::::::: ICEANGELS TRIER :::::::


















NEWS
SAISON 2007/08 -  SAISON 2008/09 -  SAISON 2009/10 -  SAISON 2010/11


Iceangels verlieren gegen den RSC Darmstadt

Trier, 29. März 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier zu Hause gegen den RSC Darmstadt mit 1:18 (1:5;0:4;0:9). In den ersten fünfzehn Minuten des ersten Drittels und in der ersten Hälfte des zweiten Drittels lieferten sich die Iceangels mit den Darmstädterinnen einen offenen Schlagabtausch. Im dritten Drittel untermauerte der RSC Darmstadt seinen 2. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle der Landesliga NRW. Den Ehrentreffer für die Triererinnen erzielte Sandra Kazaniewski auf Vorlkage von Sandie Loze in der 10. Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich.

Iceangels Trier - RSC Darmstadt 1:18 (1:5;0:4;0:9)

0:1 06:17 Sandra Walter (Bianca Ditschler)
1:1 09:12 Sandra Kazaniewski
1:2 10:39 Jessica Silis (Sandra Walter)
1:3 14:15 Jessica Silis (Sandra Walter)
1:4 17:40 Sandra Walter
1:5 19:46 Jessica Silis (Sonja Cruz Castro)
1:6 28:23 Melanie Karg (Nadja Bozhinova)
1:7 31:38 Jasmin, Kayser (Sonja Cruz Castro, Bianca Ditschler)
1:8 34:29 Jessica Silis (Sandra Walter)
1:9 36:03 Jessica Silis (Penalty)
1:10 41:46 Jessica Silis
1:11 43:42 Sandra Walter (Jessica Silis, Melanie Karg)
1:12 44:12 Sandra Walter (Jessica Silis)
1:13 46:05 Sandra Walter (Jessica Silis)
1:14 49:49 Melanie Karg (Sandra Walter)
1:15 51:18 Sandra Walter (Sonja Cruz Castro, Jessica Silis)
1:16 52:21 Jasmin Kayser (Ira Hirschmüller)
1:17 53:34 Sigrid Spohr (Sandra Walter)
1:18 58:10 Jessica Silis (Sonja Cruz Castro, Sandra Walter)

Strafen: Trier 6 / Darmstadt 2
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen den RSC Darmstadt

Trier, 25. März 2010 Am nächsten Sonntag empfangen die Iceangels aus Trier zu ihrem letzten Heimspiel der Saison den RSC Darmstadt. Diese belegen derzeit den dritten Platz in der Landesliga NRW und könnten durch einen Sieg und bei gleichzeitiger Niederlage der Eisflitzer aus Netphen beim EC Bergisch Land auf den zweiten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle vorrücken. Die Iceangels wollen an die Leistung vom Hinspiel von vor zwei Wochen anknüpfen und vor eigenem Publikum versuchen das Vorhaben der Darmstädterinnen zu unterbinden. Erstes Bully ist am SO, 28.03.2010 um 19:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen den EC Bergisch Land

Trier, 22. März 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier zu Hause gegen den EC Bergisch Land mit 1:11 (1:5;0:2;0:4). Der Tabellenführer der Landesliga NRW wurde von Beginn an seiner Tabellenposition gerecht. Die Solinger gaben bis auf vereinzelte Situationen das Spiel nicht aus der Hand und konnten somit als verdienter Sieger vom Eis gehen. Das, das Ergebnis nicht höher ausgefallen ist lag wieder einmal der einer soliden Abwehrleistung der Iceangels. Den Ehrentreffer für die Triererinnen erzielte Sandra Kazaniewski in der 18. Spielminute. Das nächste Spiel der Iceangels findet nächsten SO, 28.03.2010 um 19:00 Uhr zu Hause in der Bitburger Eissporthalle gegen den RSC Darmstadt statt.

Iceangels Trier - EC Bergisch Land 1:11 (1:5;0:2;0:4)

0:1 04:27 Sabrin Paar
0:2 05:02 Laura-Marie Brandaliese (Ursula Monsieur)
0:3 08:28 Saskia Paar (Ursula Monsieur, Eva Cursiefen)
0:4 14:57 Jessica Trinks (Laura-Marie Brandaliese, Sabrin Paar)
0:5 16:25 Eva Cursiefen
1:5 17:12 Sandra Kazaniewski
1:6 23:59 Stefanie Schwalfenberg (Eva Cursiefen, Sabrin Paar) - PPT
1:7 28:17 Eva Cursiefen (Sabrin Paar, Stefanie Schwalfenberg) - PPT
1:8 45:29 Eva Cursiefen (Sabrin Paar)
1:9 48:10 Jessica Trinks (Laura-Marie Brandaliese, Sabrin Paar)
1:10 52:12 Eva Cursiefen (Ursula Monsieur, Saskia Paar)
1:11 57:31 Sandra Piwonski (Sabrin Paar, Eva Cursiefen)

Strafen: Trier 8 / Solingen 2
[Oliver Fau]

Iceangels erreichen 5. Platz beim 1. Devils Two-Generations-Cup in Düsseldorf

Trier, 21. März 2010 Am Samstag nahmen die Iceangels aus Trier am erstmals ausgetragenen Devils Two-Generations-Cup in Düsseldorf teil. In der Vorrunde trafen die Triererinnen auf den Verbandsligisten DEC Düsseldorfer Devils und verloren dieses Spiel mit 0:2. Das zweite Spiel der Vorrunde ging mit 0:6 gegen den Ligakonkurrenten aus Darmstadt verloren. Somit lagen die Iceangels mit null Punkten auf dem dritten und letzten Platz ihrer Gruppe und mussten somit um den fünften Platz spielen. Im Platzierungsspiel gegen die zweite Mannschaft des DEC Düsseldorfer Devils lagen die Iceangels zur Hälfte des Spiels mit 0:2 hinten und kamen durch Tore von Yvonne Knob und Sandra Kazaniewski zum 2:2 Ausgleich. Im anschließenden Penaltyschießen konnte Kerstin Hurt im Tor der Iceangels alle Penalties der Düsseldorferinnen abwehren. Für die Iceangels trafen Sandie Loze und Sandra Kazaniewski. Mit diesem Sieg nach Penaltyschiessen beendeten die Iceangels aus Trier das Turnier auf dem 5. Platz. [Oliver Fau]

Iceangels empfangen den EC Bergisch Land

Trier, 18. März 2010 Am nächsten Sonntag empfangen die Iceangels aus Trier mit dem EC Bergisch Land den ungeschlagenen Spitzenreiter aus der Landesliga NRW. Die Solinger haben bisher aus acht Spielen sieben Siege und ein Unentschieden geholt und werden auch dieses Mal wieder als haushoher Favorit ins Spiel gehen. Die Iceangels wollen versuchen, wie im letzten Spiel auswärts beim RSC Darmstadt, vor eigenem Publikum eine gute Leistung bieten, um eventuell dem Tabellenführer aus Solingen ein Bein zu stellen. Bereits am SA, 20.03.2010 nehmen die Iceangels beim 1. Two Generations Cup in Düsseldorf teil. Gegner werden dort der DEC Düsseldorfer Devils (Verbandsliga NRW), der RSC Darmstadt (Landesliga NRW), die Kurpfalz Ladies Mannheim (1. Bundesliga) und die Lady Jets Langenhagen (Landesliga Nordost) sein. Erstes Bully ist am SO, 21.03.2010 um 19:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren trotz guter Leistung in Darmstadt

Trier, 15. März 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier trotz guter Leistung auswärts beim RSC Darmstadt mit 0:9 (0:2;0:1;0:6). Von Beginn an hatten die favorisierten Darmstädterinnen es schwer Tore zu schießen. Bis kurz vor Ende des ersten Drittels hielten die Iceangels dem Druck stand, so das es zur ersten Drittelpause nur 2:0 hieß. Im zweiten Drittel hielt das Trierer Abwehrbollwerk erneut dem Darmstädter Angriffsdruck fast stand, so das diese nur auf 3:0 erhöhen konnten. Das dritte Drittel wollte leider nicht so laufen wie die ersten beiden Drittel. Die Iceangels waren nicht wieder zuerkennen. Der RSC Darmstadt erhöhte den Druck und erhöhte mit sechs weiteren Treffern zum 9:0 Endstand. Herauszuheben war aber in diesem Spiel eine der besten Saisonleistung der gesamten Mannschaft der Iceangels während der ersten beiden Drittel, sowie wieder einmal eine gute Leistung Torhüterin Kerstin Hurt mit an die 70 gehaltenen Schüssen. Das nächste Spiel der Iceangels findet nächsten SO, 21.03.2010 um 19:00 Uhr zu Hause in der Bitburger Eissporthalle gegen den EC Bergisch Land statt.

RSC Darmstadt - Iceangels Trier 9:0 (2:0;1:0;6:0)

1:0 16:03 Sandra Walter (Jessica Silis)
2:0 18:41 Laura Böhm (Linda Turner, Rebecca Sterkel)
3:0 37:20 Ira Hirschmüller (Sonja Cruz Castro, Jasmin Kayser)
4:0 41:19 Jessica Silis (Sandra Walter, Melanie Karg)
5:0 45:21 Jessica Silis (Nadya Bozhinova, Sandra Walter)
6:0 51:29 Jessica Silis (Sandra Walter, Nadya Bozhinova)
7:0 51:47 Jessica Silis (Melanie Karg, Sandra Walter)
8:0 56:16 Sandra Walter (Nadya Bozhinova)
9:0 58:25 Jessica Silis

Strafen: Darmstadt 4 / Trier 6
[Oliver Fau]

1. Devils Two-Generations-Cup am 20.03.2010 in der Eissporthalle Düsseldorf-Benrath

Trier, 11. März 2010 Am 20.03.2010 laden die DEC Devils Düsseldorf zu ihrem 1. Two-Generations-Cup ein. Austragungsort ist die heimische Eissporthalle der Devils an der Paulsmühlenstr. 6. Die teilnehmenden Mannschaften kommen aus der 1. Bundesliga (Kurpfalz Ladies Mannheim), aus der Landesliga NRW (Darmstadt Maniacs und Ice Angels Trier), sowie aus der 1. Damenliga Nord/Ost (Langenhagen Lady Jets). Abgerundet wird das Teilnehmerfeld durch den Gastgeber (Verbandsliga NRW), der mit den Devils 1 und Devils 2, zwei Teams stellt. Der Name "Two- Generations- Cup", ist bei diesem Turnier wörtlich zu nehmen. Die jüngste Spielerin wird mit 11 Jahren vom Team aus Langenhagen gestellt, die Devils stellen mit 50 Jahren die älteste Spielerin. Ursprünglich hatten die DEVILS ein noch aktives Gründungsmitglieder der DEVILS eingeladen. Die Spielerin wäre mit ihren 56 Jahren die älteste Spielerin des Turniers gewesen, leider hat sie einen Einsatz mit ihrem Verein und kann somit nicht am "Two- Generatiosn- Cup" teilnehmen. Des Weiteren treten bei diesem Turnier aktuelle Nationalspielerinnen aus Mannheim gegen Nationalspielerinnen der ersten Stunde des Fraueneishockeys, gestellt von den Düsseldorfer Devils gegeneinander an. Gespielt wird in 2 x 3er Gruppen, die Spielzeit beträgt in der Vorrunde und im Halbfinale 20 Min. effektive Spielzeit und in den Finals 2x15 Min. effektive Spielzeit. Bei Remis erfolgt ohne Overtime direkt das Penaltyschiessen. Zum Rahmenprogramm gehören Tombola, selbst gebackener Kuchen und Waffeln, sowie Leckereien aus der Pistenbar. Die aktiven Spielerinnen und die Zuschauer können sich auf spannende Spiele und eine familiäre Atmosphäre freuen. Bei freiem Eintritt sind alle Zuschauer herzlich willkommen. [DEC Düsseldorfer Devils]

Iceangels gastieren beim RSC Darmstadt

Trier, 11. März 2010 Am nächsten Sonntag gastieren die Iceangels aus Trier beim RSC Darmstadt. Die Darmstädterinnen, die in dieser Saison zum ersten Mal in der Landesliga NRW antreten, stehen mit drei Siegen aus sechs Spielen auf Platz vier in der Liga. Für die Iceangels aus Trier wird es schwer werden in Darmstadt Punkte zu sammeln. Trotzdem wollen sie an die Leistung vom vorletzten Heimspiel gegen Duisburg anknüpfen und damit das letzte Heimspiel gegen die Cologne Brownies 1b vergessen machen. Erstes Bully ist am SO, 14.03.2010 um 18:00 Uhr in der Eissporthalle in Darmstadt. Zu diesem Spiel werden die Iceangels einen Bus einsetzen. Wer mitfahren möchte, der melde sich bitte bei Oliver Fau (E-Mail). [Oliver Fau]

Iceangels unterliegen den Cologne Brownies 1b

Trier, 7. März 2010 Am Samstagmorgen unterlagen die Iceangels aus Trier zu Hause den Cologne Brownies 1b mit 0:7 (0:3;0:3;0:1). Die Cologne Brownies, die nur mit acht Feldspielerinnen anreisen konnten, bestimmten über weite Strecken das Spiel, da die Iceangels über das ganze Spiel nur eine mäßige Leistung zeigten und ihre wenigen herausgespielten Torchancen leider nicht verwerten konnten. Kerstin Hurt, im Tor der Iceangels, verhinderte mit ihrer besten Saisonleistung eine höhere Niederlage. Das nächste Spiel der Iceangels findet am SO, 14.03.2010 um 18:00 Uhr auswärts beim RSC Darmstadt statt. Zu diesem Spiel werden die Iceangels einen Bus einsetzen. Wer mitfahren möchte, der melde sich bitte bei Oliver Fau (E-Mail).

Iceangels Trier - Cologne Brownies 1b (0:;0:3;0:1)

0:1 02:44 Inken Hönisch (Gamze Serce)
0:2 13:22 Inga Hufnagel (Inken Hönisch, Gamze Serce)
0:3 18:05 Inga Hufnagel
0:4 23:00 Gamze Serce
0:5 31:55 Daniela Weesbach (Susanne Schmiedel)
0:6 39:32 Inga Hufnagel (Hannah Peters)
0:7 57:20 Daniela Weesbach

Strafen: Trier 8 / Köln 1b 4
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen die Cologne Brownies 1b

Trier, 4. März 2010 Am nächsten Samstag empfangen die Iceangels aus Trier die Cologne Brownies 1b. In der letzten Saison gab es jeweils ein Sieg und eine Niederlage gegen die Zweitvertretung der Cologne Brownies. Auswärts verloren die Iceangels trotz kämpferischer guter Leistung mit 0:16. Zu Hause wurden die Cologne Brownies mit 4:2 bezwungen. Mit drei Siegen aus sechs Spielen stehen die Kölnerinnen auf Platz vier in der Landesliga NRW und könnten mit einem Sieg am Samstag auf Platz drei vorrücken. Allerdings werden die Iceangels aus Trier alles dagegen setzen, denn sie wollen Revanche für die 1:9 Hinspielniederlage von vor drei Monaten nehmen. Erstes Bully ist am SA, 06.03.2010 um 11:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen Duisburg

Trier, 1. März 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier zu Hause in einem hart umkämpften Spiel gegen den EV Duisburg mit 2:9 (1:6;1:2;0:1). Beide Mannschaften begannen verhalten bis die Duisburgerinnen nach fünf Minuten mit zwei Toren innerhalb von zwei Minuten mit 0:2 in Führung gingen. Die Iceangels kamen in der 11. Minute durch Sandie Loze zum 1:2 Anschlusstreffer. Bis zum Ende des ersten Drittel nahmen die Duisburgerinnen das Spiel in die Hand und führten zur ersten Drittelpause deutlich mit 1:6. Im zweiten Drittel bot sich den Fans ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Duisburg erhöhten in der 25. Minute auf 1:7. In der 28. Minute erzielte Denise Roos auf Vorlage von Yvonne Knob ihr erstes Tor zum 2:7. Kurz vor Ende des zweiten Drittel erzielten die Duisburgerinnen das 2:8. Das Schlussdrittel glich dem zweiten Drittel. Außer das die Duisburgerinnen zum 2:9 Endstand erhöhten, gab es Chancen auf beiden Seiten, die von beiden Mannschaften nicht genutzt bzw. von beiden Torhüterinnen, speziell von der Trierer Torhüterin, zu nichte gemacht wurden. Obwohl die Iceangels fast die Hälfte des Spiels in der Kühlbox verbringen mussten, boten sie im gesamten Spiel eine solide Abwehrleistung, auf die sich für die nächsten Spiele aufbauen lässt. Das nächste Spiel der Iceangels findet nächsten SA, 06.03.2010 um 11:00 Uhr zu Hause in der Bitburger Eissporthalle gegen die Cologne Brownies 1b statt.

Iceangels Trier - EV Duisburg 2:9 (1:6;1:2;0:1)

0:1 04:03 Janine Emde (Ann-Kathrin Woith, Sarah Brieger)
0:2 06:18 Jennifer Hübner (Sandra Koße, Sarah Brieger)
1:2 10:30 Sandie Loze
1:3 12:28 Jennifer Hübner (Denise Bode, Sarah Brieger)
1:4 15:41 Denise Bode (Jennifer Hübner, Andrea Tribull)
1:5 17:00 Jennifer Hübner (Sarah Brieger)
1:6 19:58 Sarah Brieger - PPT
1:7 24:34 Lisa-Christin Woith
2:7 27:09 Denise Roos (Yvonne Knob)
2:8 39:08 Jaqueline Kotermann
2:9 44:33 Janine Emde (Ann-Kathrin Woith, Melanie Lente)

Strafen: Trier 26+10 / Duisburg 10
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen den EV Duisburg

Trier, 25. Februar 2010 Am nächsten Sonntag empfangen die Iceangels aus Trier ihren ärgsten Konkurrenten aus Duisburg. Letzte Saison gewannen beide Mannschaften jeweils ihr Heimspiel. In dieser Saison gab es für die Triererinnen vor gut einem Monat eine 1:11-Niederlage in Duisburg für die sich die Iceangels nun revanchieren möchten. Dies ist auch der einzigste Sieg auf Duisburger Seite, die mittlerweile abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Es werden einige Zuschauer aus der Trier nach Bitburg pilgern, denn die Fans der Iceangels fiebern dem Duell mit den Füchsen schon mit Hochspannung entgegen. Die Triererinnen möchten natürlich die Duisburgerinnen mit null Punkten nach Hause schicken und selbst die drei Punkte mit in die Moselhauptstadt nehmen. Erstes Bully ist am SO, 28.02.2010 um 19:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen Netphen

Trier, 22. Februar 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier zu Hause gegen die Eisflitzer aus Netphen mit 1:19 (1:4;0:6;0:9). Die Eisflitzer reisten als Tabellenführer an und wurden dem auch gerecht. Nur im ersten Drittel konnten die Iceangels mithalten und kamen auch zum zwischenzeitlichen 1:3 Anschlusstreffer durch Sandie Loze. Die Eisflitzer aus Netphen dominierten mit ca. 80 Torschüssen das Spiel, aber dennoch gaben sich die Triererinnen nicht auf und boten eine solide Abwehrleistung. Das nächste Spiel der Iceangels findet nächsten SO, 28.02.2010 um 19:00 Uhr zu Hause in der Bitburger Eissporthalle gegen den EV Duisburg statt.

Iceangels Trier - Eisflitzer Netphen 1:19 (1:4;0:6;0:9)

0:1 02:04 Stefanie Kastner (Eva Kristina Schneider)
0:2 07:46 Sarah-Larissa Polte (Helga Hall, Yvonne Schmitz)
0:3 16:21 Tanja Schäfer - Penalty
1:3 18:38 Sandie Loze (Sandra Kazaniewski)
1:4 18:58 Helga Hall (Nicole Kerber, Tanja Schäfer)
1:5 21:35 Sarah-Larissa Polte (Stefanie Kastner)
1:6 24:05 Kristine Henning (Stefanie Kastner)
1:7 24:55 Sarah-Larissa Polte (Helga Hall)
1:8 29:00 Helga Hall (Sarah-Larissa Polte, Stefanie Kastner)
1:9 33:59 Stefanie Kastner (Helga Hall)
1:10 37:30 Helga Hall (Stefanie Kastner)
1:11 42:05 Helga Hall (Stefanie Kastner, Sarah-Larissa Polte) - PPT
1:12 42:39 Kristine Henning (Sarah-Larissa Polte)
1:13 43:02 Sarah-Larissa Polte (Kristine Henning, Yvonne Schmitz)
1:14 47:06 Sarah-Larissa Polte (Kristine Henning, Yvonne Schmitz)
1:15 47:59 Kristine Henning (Stefanie Kastner, Nicole Kerber)
1:16 48:05 Stefanie Kastner (Helga Hall)
1:17 54:42 Helga Hall (Tanja Schäfer, Sarah-Larissa Polte)
1:18 56:01 Helga Hall (Kristine Henning, Stefanie Kastner)
1:19 59:19 Kristine Henning

Strafen: Trier 12 / Netphen 0
[Oliver Fau]

Iceangels bestreiten ihr erstes Heimspiel

Trier, 18. Februar 2010 Mit dreimonatiger Verspätung bestreiten die Iceangels aus Trier am kommenden Sonntag ihr erstes Heimspiel. Nachdem die Stadt Trier im Oktober 2009 bekannt gab, das die Trierer Eissporthalle diese Saison auf Grund von technischen Problemen nicht öffnet, standen die Iceangels plötzlich ohne Halle da. Es wurde bis Ende November 2009 zusammen mit der Herrenmannschaft in Dillingen trainiert. Im Dezember 2009 wurde eine neue Trainings- und Heimspielstätte gefunden. Seitdem trainieren und spielen alle Trierer Vereine in der Bitburger Eissporthalle. Die Iceangels teilen sich gemeinsam mit der Herrenmannschaft einmal in der Woche eine Eiszeit. Am Sonntag empfangen die Iceangels dann zu Hause die Eisflitzer aus Netphen. Diese versuchen in dieser Saison wieder einen Neustart in der Landesliga NRW und rangieren zur Zeit auf Platz eins knapp vor dem EC Bergisch Land, der noch zwei Spiele nachzuholen hat. Erstes Bully ist am SO, 21.02.2010 um 19:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren beim EC Bergisch Land

Trier, 1. Februar 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier beim EC Bergisch Land mit 0:17 (0:6;0:7;0:4). Trotz schlechter Witterungsbedingungen machten sicht die Iceangels auf den Weg ins bergische Land. Der EC Bergisch Land dominierte das Spiel über weite Strecken, aber dennoch gaben sich die Triererinnen nicht auf. Die gerade nicht vielen Chancen konnte leider nicht verwertet werden. Das nächste Spiel der Iceangels ist nun endlich ein Heimspiel Dieses findet in drei Wochen am SO, 21.02.2010 um 19:00 Uhr zu Hause in der Bitburger Eissporthalle gegen die Eisflitzer aus Netphen statt.

EC Bergisch Land - Iceangels Trier 17:0 (6:0;7:0;4:0)

1:0 05:48 Annika Silz (Laura Klett)
2:0 06:12 Sabrin Paar (Birgitt Schlesinger)
3:0 10:45 Stefanie Schwalfenberg
4:0 10:54 Eva Cursiefen (Annika Silz)
5:0 15:17 Eva Cursiefen
6:0 17:38 Ursula Monsieur - UZT
7:0 24:45 Ursula Monsieur (Eva Cursiefen, Stefanie Schwalfenberg) - PPT
8:0 25:08 Birgitt Schlesinger (Sandra Piwonski)
9:0 29:31 Birgitt Schlesinger
10:0 30:14 Annika Silz (Stefanie Schwalfenberg)
11:0 31:03 Birgitt Schlesinger (Ursula Monsieur)
12:0 33:02 Birgitt Schlesinger (Annika Silz)
13:0 37:51 Eva Cursiefen (Laura Klett)
14:0 47:48 Birgitt Schlesinger (Sabrin Paar)
15:0 53:28 Laura Klett (Saskia Paar, Ursula Monsieur)
16:0 57:10 Annika Silz (Sabrin Paar)
17:0 57:30 Eva Cursiefen (Ursula Monsieur, Birgitt Schlesinger)

Strafen: Solingen 4 / Trier 2
[Oliver Fau]

Iceangels gastieren beim EC Bergisch Land

Trier, 28. Januar 2010 Am nächsten Sonntag gastieren die Iceangels beim Tabellenzweiten EC Bergisch Land aus Solingen. Der EC Bergisch Land gehört seit Jahren zu den Spitzenmannschaften der Landesliga NRW und spielte insgesamt auch schon fünf Jahre, mit Unterbrechungen, in der 2. Liga Nord. Die Solinger stiegen in der letzten Saison aus der 2. Liga Nord in die Verbandsliga NRW ab, zogen sich dann aber in die Landesliga NRW zurück. In dieser Saison stehen für die Solinger nach vier Spielen zwei klare Siege gegen den EV Duisburg, sowie ein Sieg und ein Unentschieden gegen den RSC Darmstadt zu Buche. Die Iceangels versuchen dem Favoriten aus Solingen solange wie möglich Paroli zu bieten, um vielleicht den ein oder anderen Punkt mit nach Hause in die Moselhauptstadt nehmen. Erstes Bully ist am SO, 31.01.2010 um 19:30 Uhr in der anders leben Eissporthalle in Solingen. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren beim EV Duisburg

Trier, 18. Januar 2010 Am Sonntagabend verloren die Iceangels aus Trier beim EV Duisburg mit 1:11 (0:6;1:3;0:2). Es sollte eine ausgeglichene Partie werden. Doch im ersten Drittel war bei den Iceangels der Wurm drin. Kurz nach Spielbeginn erzielte der EV Duisburg schon das 1:0. In der 9. und der 14. Minute erhöhten die Duisburgerinnen jeweils mit einem Unterzahltor auf 3:0. Als kurz vor der ersten Drittelpause innerhalb von zwei Minuten noch drei weitere Tore für Duisburg fielen war damit die Entscheidung gefallen. Zum zweiten Drittel kamen die Iceangels viel besser aus der Kabine. Nach einem Doppelschlag der Duisburgerinnen Mitte des zweiten Drittels erzielte Sandie Loze auf Vorlage von Yvonne Knob den 8:1-Anschlußtreffer. Mit einem weiteren Treffer des EV Duisburg ging es dann in die Pause. Im letzen Drittel passierte nicht mehr sehr viel. Die Duisburgerinnen erhöhten noch mit zwei Toren zum 11:1-Endstand. In der 57. Minute musste die Trierer Spielerin Carolin Triebswetter verletzungsbedingt ausscheiden, nachdem sie durch ein Revanchefoul der Duisburger Spielerin Melanie Lente an der Bande gecheckt worden war. Das nächste Spiel der Iceangels findet in zwei Wochen am SO, 31.01.2010 um 19:30 Uhr auswärts beim EC Bergisch Land statt.

EV Duisburg - Iceangels Trier 11:1 (6:0;3:1;2:0)

1:0 01:40 Lisa-Christin Woith (Melanie Lente)
2:0 08:41 Ann-Katrin Woith (Melanie Lente) - UZT
3:0 14:03 Ann-Katrin Woith (Sarah Brieger) - UZT
4:0 17:40 Melanie Lente (Jennifer Hübner, Deborah Kühn)
5:0 18:34 Janine Bröker (Ann-Katrin Woith)
6:0 19:43 Melanie Lente (Lisa-Christin Woith, Denise Bode)
7:0 27:14 Melanie Lente (Sandra Koße, Deborah Kühn) - PPT
8:0 28:00 Melanie Lente (Ann-Katrin Woith)
8:1 32:15 Sandie Loze
9:1 39:24 Melanie Lente
10:1 40:41 Ann-Katrin Woith (Melanie Lente) - PPT
11:1 53:40 Denise Bode

Strafen: Duisburg 12 + 10 / Trier 14
[Oliver Fau]

Iceangels gastieren in Duisburg

Trier, 14. Januar 2010 Es sollte das zwei Aufeinandertreffen zwischen den Iceangels aus Trier und dem EV Duisburg binnen einer Woche sein. Allerdings wurde das Spiel in Trier bzw. Bitburg am vergangenen Sonntag aus witterungsbedingten Gründen von Duisburger Seite abgesagt. Die Duisburgerinnen haben bislang fünf Spiele absolviert und diese allesamt verloren. Zum Saisonbeginn hat sich der EV Duisburg verstärkt, was auch an den Ergebnissen zu sehen ist. Bis auf die zwei Spiele gegen den EC Bergisch Land wurde die Spiele nur knapp verloren. Die Iceangels wollen die knappe Auswärtsniederlage aus der letzten Saison vergessen machen und die Punkte mit nach Hause in die Moselhauptstadt nehmen. Erstes Bully ist am SO, 17.01.2010 um 18:30 Uhr in der Scania-Arena in Duisburg. [Oliver Fau]

Heimspiel gegen Duisburg fällt leider aus

Trier, 9. Januar 2010 Das Heimspiel der Iceangels am SO 10.01.2010 um 19:00 Uhr in Bitburg gegen den EV Duisburg fällt aus. Auf Grund der schlechten Witterungsbedingungen wurde das Spiel von Duisburger Seite her abgesagt. Sobald ein neuer Spieltermin gefunden ist, wird dieser umgehend bekanntgegeben. [Oliver Fau]

Iceangels bestreiten ihr erstes Heimspiel

Trier, 8. Januar 2010 Mit fast zweimonatiger Verspätung bestreiten die Iceangels aus Trier am kommenden Sonntag ihr erstes Heimspiel. Nachdem die Stadt Trier im Oktober 2009 bekannt gab, das die Trierer Eissporthalle diese Saison auf Grund von technischen Problemen nicht öffnet, standen die Iceangels plötzlich ohne Halle da. Es wurde bis Ende November 2009 zusammen mit der Herrenmannschaft in Dillingen trainiert. Im Dezember 2009 wurde eine neue Trainings- und Heimspielstätte gefunden. Seitdem trainieren und spielen alle Trierer Vereine in der Bitburger Eissporthalle. Die Iceangels teilen sich gemeinsam mit der Herrenmannschaft einmal in der Woche eine Eiszeit. Am Sonntag empfangen die Iceangels dann zu Hause den EV Duisburg. Die Duisburgerinnen haben bislang fünf Spiele absolviert und diese allesamt verloren. Zum Saisonbeginn hat sich der EV Duisburg verstärkt, was auch an den Ergebnissen zu sehen ist. Bis auf die zwei Spiele gegen den EC Bergisch Land wurde die Spiele nur knapp verloren. Die Iceangels wollen sich ihre Heimspielpremiere dadurch aber nicht vermiesen lassen. Erstes Bully ist am SO, 10.01.2010 um 19:00 Uhr in der Eissporthalle in Bitburg. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren Testspiel in Esslingen

Trier, 3. Januar 2010 Am Samstagabend verloren die Iceangels aus Trier, die mit einigen Gastspielerinnen antraten, mit 5:14 (1:3;2:5;2:6) bei der ESG Esslingen. In dem Spiel zeigte sich allerdings, das zwischen der Landesliga NRW und der Landesliga EBW ein erheblicher Klassenunterschied besteht. Trotzdem zeigten die Spielerinnen eine angemessene Leistung. Die Tore für die Iceangels schoss die Gastspielerin Sandra Walter. Das nächste Spiel der Iceangels ist am kommenden SO, 10.01.2010 um 19:00 Uhr zu Hause gegen den EV Duisburg.

ESG Esslingen - Iceangels Trier 14:5 (3:1;5:2;6:2)

1:0 12:47 Andrea Junge (Stephanie Berenz)
1:1 13:03 Sandra Walter
2:1 17:54 Ronja Stephan (Andrea Junge, Sandra Oser)
3:1 19:41 Andrea Karrer (Sandra Westrich, Sabine Rückauer)
4:1 29:07 Sabine Rückauer (Sandra Westrich)
4:2 29:20 Sandra Walter
5:2 34:09 Andrea Karrer (Anne-Kathrin Frischmann, Sandra Westrich)
6:2 34:19 Andrea Junge (Stephanie Berenz)
6:3 35:41 Sandra Walter
7:3 37:22 Sabine Rückauer (Sandra Westrich, Anne-Kathrin Frischmann)
8:3 37:37 Andrea Karrer
9:3 49:07 Sandra Westrich (Marion Nöth, Ronja Rein)
10:3 53:56 Sandra Westrich (Sabine Rückauer) - PPT
10:4 55:53 Sandra Walter (Jessica Silis)
11:4 56:14 Andrea Junge
12:4 57:05 Ronja Rein
13:4 57:18 Sandra Westrich (Andrea Karrer)
14:4 57:46 Sabine Rückauer (Andrea Karrer)
14:5 57:58 Sandra Walter

Strafen: Esslingen 2 / Trier 2
[Oliver Fau]

Iceangels testen in Esslingen

Trier, 1. Januar 2010 Um die lange spielfreie Zeit bis zum nächsten Spiel am SO, 10.01.2010 um 19:00 Uhr zu Hause gegen den EV Duisburg zu überbrücken bestreiten die Iceangels am kommenden Samstag ein Freundschaftsspiel bei der ESG Esslingen. Diese führen die Tabelle in der Landesliga EBW mit vier Siegen aus fünf Spielen an. Die ESG Esslingen ist im Dameneishockey sehr bekannt. Sie holten als erste Dameneishockeymannschaft vier Mal die deutsche Meisterschaft (1995 - 1998). Von 1988 bis 2003 spielten sie mit einem Jahr Unterbrechung in der Bundesliga. Seit der Saison 2004/05 spielt die ESG Esslingen zwar eine Liga tiefer, aber sie gehören stets zu den Top-Teams der Landesliga EBW. Die Iceangels werden mit einigen Gastspielerinnen antreten und um dem mit über 20 Spielerinnen stark besetzten Kader der ESG Esslingen einiges abzuverlagen. Erstes Bully in Esslingen ist am SA, 02.01.2010 um 18:30 Uhr im Richard Hirschmann Eisstadion. [Oliver Fau]

Iceangels bei der Stadtratssitzung in Trier

Trier, 18. Dezember 2009 "Stadtwerke als Joker im Eishallen-Poker / Neue Idee für Sanierung und Betrieb der Anlage in Trier-Euren - Stadtrat erteilt Prüfauftrag für Konzept der Investoren"
Einstimmig hat der Trierer Stadtrat beschlossen, den Millionenplan der Eisfreizeit GmbH zur Sanierung der maroden Eishalle umfassend prüfen zu lassen. Dabei geht es auch um eine mögliche Beteiligung von Stadt oder Stadtwerken an der künftigen Betreibergesellschaft.
Von unserem Redakteur Marcus Hormes: Trier. Mehr als zwei Millionen Euro wollen Wolfgang Einzig und Eric Naunheim von der Eisfreizeit GmbH investieren, um die städtische Eissporthalle in Trier-Euren vor dem Aus zu retten. Anschließend wollen sie die so geschaffene Attraktion dauerhaft als Pächter betreiben (der TV berichtete).
Flagge zeigen für die Eissporthalle: Michelle Roth, Andrea Straßer, Franziska Fey, Oliver Fau und Kerstin Hurt (von links) tragen zur Sitzung im Rathaus ihr Vereinstrikot der Ice Angels.
iv-Foto: Marcus Hormes
Wie erwartet stimmte der Stadtrat gestern Abend dem Vorschlag der Verwaltung zu, das Angebot der Privaten auf Wirtschaftlichkeit und rechtliche Machbarkeit zu prüfen. Überraschend kam ein dreiteiliger Änderungsantrag des Ampel-Bündnisses aus SPD, FDP und Grünen.
- Punkt eins: 100 000 Euro Budget für Prüfung und Planung seien viel zu viel, stellte Christine Frosch (SPD) fest.
- Punkt zwei: Der Gutachterausschuss der Stadt solle als Grundlage den aktuellen Verkehrswert der Eishalle ermitteln.
- Punkt drei: Zu prüfen sei auch eine mögliche Beteiligung der Stadt und/oder der Stadtwerke Trier an einer neuen Betreibergesellschaft für die Eishalle. "Um all das zu leisten, müssten insgesamt 50 000 Euro ausreichen", sagte Frosch.
"Ich habe meine Jugend an Sonntagen gerne in der Eissporthalle verbracht", erinnerte sich UBM-Fraktionssprecherin Christiane Probst, die am Sonntag 40 Jahre alt wird. Sie schließe sich dem Ampel-Antrag an.
Zuvor hatte bereits Karl Biegel (CDU) eine Lanze für den Sanierungsplan der Investoren gebrochen: "Das sind zwei positiv Eisverrückte, die seit Jahrzehnten damit zu tun haben." Die 100000 Euro müssten nicht unbedingt voll genutzt werden.
Die Variante mit nur 50000 Euro Budget beschloss der Rat am Ende einstimmig. "Wenn wir die 50000 Euro ausgegeben haben, kommen wir wieder auf Sie zu", kündigte Bürgermeister Georg Bernarding (CDU) an.
"Wir setzen uns gerne mit allen an einen Tisch", kommentierte Wolfgang Kinzig im Gespräch mit dem TV die Idee eines Einstiegs der Stadtwerke. "Aber es sollte schnell gehen, denn die Schäden am Gebäude nehmen zu." [Trierischer Volksfreund]

Iceangels verlieren in Köln

Trier, 5. Dezember 2009 Am Samstagabend verloren die Iceangels aus Trier trotz guter Leistung mit 1:9 (0:2;0:3;1:4) bei den Cologne Brownies 1b. Das ganze Spiel über erarbeiteten sich beide Mannschaften ihre Torchancen. So wie bei den Iceangels das Pech an den Schlägern klebte, so hatten die Brownies das ein oder andere Mal Glück beim Abschluss. Vier bis fünf Gegentreffer fielen sehr unglücklich. Den Ehrentreffer für die Iceangels erzielte in der 50. Spielminute Nina Tiex nach einer sehenswerten Vorlage von Yvonne Knob. Trainer Mario Schraut sagte nach dem Spiel: "Trotz des zu eindeutigen Ergebnisses bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden." Auf diese Leistung bei den Cologne Brownies 1b können die Iceangels aus Trier aufbauen und diese bis zum nächsten Auswärtsspiel am SO, 17.01.2010 um 18:30 Uhr beim EV Duisburg ausbauen.
In den nächsten Tagen wird sich herausstellen, wann die Iceangels endlich ihr erstes Heimspiel in Bitburg bestreiten dürfen. Die Gespräche mit dem Eishallenbetreiber in Bitburg werden bald zum Abschluß kommen, damit Heimspieltermine neu festgelegt werden können. Es bleibt zu hoffen das der Eishallenbetreiber genügend Spieltermine zur Verfügung stellen kann, damit auch alle Heimspiele in Bitburg ausgetragen werden können.

Cologne Brownies 1b - Iceangels Trier 9:1 (2:0;3:0;4:1)

1:0 09:46 Gamze Serce (Inga Hufnagel)
2:0 10:21 Inken Hönisch (Hannah Peters)
3:0 27:41 Pascale Ziegler (Gamze Serce, Julia Fendel)
4:0 33:01 Inga Hufnagel (Daniela Weesbach) - PPT
5:0 38:14 Inken Hönisch (Hannah Peters, Nina Köhler) - PPT
6:0 41:10 Julia Fendel
7:0 42:33 Daniela Weesbach (Inga Hufnagel)
7:1 49:37 Nina Tiex (Yvonne Knob) - UZT
8:1 54:46 Pascale Ziegler (Julia Fendel, Gamze, Serce)
9:1 55:18 Gamze Serce (Pascale Ziegler)

Strafen: Köln 1b 8 / Trier 10
[Oliver Fau]

Iceangels gastieren in Köln

Trier, 2. Dezember 2009 Nachdem am letzten Wochenende das Heimspiel gegen den EV Duisburg auf Grund der momentanen Eishallensituation ausgefallen ist, betreiten die Iceangels ihr nächsten Auswärtsspiel am kommenden Samstag abend bei den Cologne Brownies 1b. Diese sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. In Darmstadt gewannen sie mit 6:2 (spätere 5:0-Wertung) und zu Hause setzte es eine 2:11-Niederlage gegen die Eisflitzer aus Netphen. Die Iceangels wollen das Spiel von vor zwei Wochen, welches bei den Eisflitzer aus Netphen verloren ging, vergessen machen und versuchen bei den Cologne Brownies 1b den ein oder anderen Punkt mit in die Moselhauptstadt zu nehmen. Erstes Bully in Köln ist am SA, 05.12.2009 um 20:15 Uhr in der Kölnarena 2.
Auf Grund der momentanen Eishallensituation versucht der Verein Ausweichmöglichkeiten für die Heimspiele zu finden. Zur Zeit werden Gespräche mit den Eishallenbetreibern in Bitburg und Dillingen geführt. Diese werden Ende dieser Woche bzw. Anfang der nächsten Woche abgeschlossen sein. Dann können die Heimspiele der Iceangels mit den Gegner neu terminiert werden. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren zum Saisonauftakt

Trier, 22. November 2009 Am Sonntagmorgen verloren die Iceangels Trier, die auf einige Spielrinnen verzichten mussten, zum Saisonauftakt mit 3:14 (0:5;3:7;0:2) bei den Eisflitzern aus Netphen. Das Spiel begann verhalten. In der 6. Minute gingen die Eisflitzer in Führung. Die Trierer Damen verteidigten bis zur 16. Minuten gut. Dann erzielten die Eisflitzer vier Tore in zwei Minuten. Das zweite Drittel gestaltete sich offener. Durch zwei Tore von Sandra Kazaniewski und einem Tor von Sandie Loze versuchten die Iceangels noch einmal heranzukommen, allerdings hatten die Damen aus Netphen mit sieben Toren etwas dagegen, so das es mit 12:3 in die Drittelpause ging. Im letzten Drittel passierte nicht mehr viel. Lediglich die Eisflitzer erhöhten mit noch zwei Toren zum 14:3 Endstand. Zu erwähnen bleibt trotz des hohen Ergebnisses, das die Gegner sich immer anstrengen müssen, um die Abwehr und die Torhüterin der Iceangels zu bezwingen. Kerstin Hurt parierte mehr als 60 Schüsse und auch die Abwehr vereitelte viele Torchancen der Eisflitzer.

Eisflitzer Netphen - Iceangels Trier 14:3 (5:0;7:3;2:0)

1:0 05:16 Nicole Kerber (Sonja Schüttenhelm)
2:0 15:48 Sonja Schüttenhelm (Kristine Henning)
3:0 15:54 Helga Hall
4:0 16:28 Helga Hall (Carmen Schmenn)
5:0 17:36 Kristine Henning (Silke Kruse)
6:0 26:19 Sonja Schüttenhelm
6:1 29:56 Sandie Loze (Sandra Kazaniewski)
6:2 31:28 Sandra Kazaniewski (Sandie Loze)
7:2 31:48 Sonja Schüttenhelm (Kristine Henning)
8:2 32:51 Nicole Kerber
9:2 33:22 Yvonne Schmitz (Helga Hall, Sonja Schüttenhelm)
10:2 36:01 Helga Hall
11:2 36:36 Kristine Henning (Eva Schneider) - PPT
11:3 38:54 Sandra Kazaniewski (Yvonne Knob)
12:3 39:18 Kristine Henning (Sonja Schüttenhelm)
13:3 50:20 Helga Hall (Sonja Schüttenhelm) - UZT
14:3 53:23 Sonja Schüttenhelm (Kristine Henning)

Strafen: Netphen 4 / Trier 6
[Oliver Fau]

Iceangels starten in die Saison

Trier, 18. November 2009 Am nächsten Wochenende beginnt für die Iceangels aus Trier endlich die Saison. Am Sonntagmorgen ist die Trierer Damenmannschaft bei den Eisflitzern aus Netphen zu Gast. Die Eisflitzer nahem in der letzten Saison eine Auszeit. Die Jahre zuvor waren sie immer in der Spitzengruppe der Landesliga NRW zu finden. Zusammen mit dem EC Bergisch Land zählen sie auch wieder in dieser Saison zu den Titelanwärtern. Nachdem die Saisonvorbereitung in Dillingen stattfinden musste wird nun versucht die Heimspiele auch dort auszutragen, sofern dies in den Rahmenplan passt. Erstes Bully in Netphen ist am SO, 22.11.2009 um 10:30 Uhr im Sportpark Siegerland. [Oliver Fau]

Iceangels gewinnen in Dinslaken - erster Shootout für Kerstin Hurt

Trier, 5. Januar 2009Am Sonntagabend gewannen die Iceangels Trier zum Abschluss der Saisonvorbereitung mit 6:0 (4:0;1:0;1:0) in Dinslaken. Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen, da netzte Maria Joebges auf Vorlage von Sandra Kazaniewski und Sandie Loze zum 1:0 ein. Drei Minuten später war es wieder Maria Joebges die das 2:0 erzielte. Mitte des ersten Drittels machte sie auf Vorlage von Nicole Grewenig sogar das 3:0. Kurz vor Drittelende schraubte Sandie Loze den Spielstand auf 4:0 hoch. Die bisher wenigen Torchancen der Dinslakener Spielerinnen machte Kerstin Hurt im Tor der Triererinnen zunichte. Das zweite Drittel begann mit einem weiteren Tor von Sandie Loze, die in der 23. Minute zum 5:0 einnetzte. Im weiteren Verlauf des zweiten Drittels vergaben beide Mannschaften eine Torchance nach der anderen. Zu Beginn des dritten Drittels erzielte Sandie Loze den 6:0 Endstand. Danach passierte bis auf die ein oder andere Torchance nicht mehr viel. Nach Spielende hatten die Trierer Damen mehrere Gründe zum Jubeln. Nach langer Zeit gab es endlich mal wieder einen Sieg, keine Gegentore und somit den ersten Shootout für Kerstin Hurt und zu gleich den ersten Sieg auf fremdem Eis.

Dinslakener Kobras - Iceangels Trier 0:6 (0:4;0:1;0:1)

0:1 00:56 Maria Joebges (Sandra Kazaniewski, Sandie Loze)
0:2 03:23 Maria Joebges (Sandra Kazaniewski)
0:3 13:23 Maria Joebges (Nicole Grewenig)
0:4 19:41 Sandie Loze (Sandra Kazaniewski, Jessica Hiltz)
0:5 22:21 Sandie Loze (Maria Joebges, Sandra Kazaniewski)
0:6 44:31 Sandie Loze (Denise Roos, Jessica Hiltz)

Strafen: Dinslaken 2 / Trier 0
[Oliver Fau]

Iceangels spielen in Dinslaken

Trier, 11. November 2009 Die Iceangels absolvieren zum Abschluss der Saisonvorbereitung ein Trainingsspiel in Dinslaken. Dort treffen sie auf eine Mannschaft, die sich mit Training und verschiedenen Spielen fit hält, um dann demnächst ins Ligageschehen einzugreifen. Die Dinslakener werden vom Papier her schlechter eingestuft als die Iceangels, aber unterschätzen wollen die Trier Damen diese Mannschaft nicht. Erstes Bully in Dinslaken ist am SO, 15.11.2009 um 18:15 Uhr in der Eissporthalle Dinslaken. [Oliver Fau]

Ligenstruktur der Saison 2009/10 komplett

Trier, 24. Juli 2009 In der Saison 2009/10 werden folgende 44 Teams am Spielbetrieb des Dameneishockeys in Deutschland teilnehmen:

1. Bundesliga: EC Bergkamen, OSC Berlin (deutscher Meister, deutscher Pokalsieger), Lady Panthers Grefrath, Kurpfalz Ladies Mannheim, ECDC Memmingen, ESC Planegg/Würmtal, SC Riessersee
2. Liga Nord: Adendorfer EC, EC Bergkamen 1b, SV Brackwede, ETC Crimmitschau (Aufsteiger aus der Landesliga Nordost), ESC Moskitos Essen, Cologne Brownies, Königsborner JEC (Aufsteiger aus der Landesliga NRW), Ratinger Ice Aliens 97
Verbandsliga NRW: DEC Düsseldorfer Devils, Herner EV 2007, DSC Krefeld 1997, Ratinger Ice Aliens 97 1b
Landesliga NRW: RSC Darmstadt (Neuling), EV Duisburg, Cologne Brownies 1b, Eisflitzer Netphen (Neuling), EC Bergisch Land, Iceangels Trier
Landesliga Bayern: EV Fürstenfeldbruck, ESC Höchstadt, ERC Ingolstadt, ESV Kaufbeuren, ESV Königsbrunn, EHC München, EV Pfronten, EV Regensburg, ERC Sonthofen 99
Landesliga Baden-Württemberg: ESG Esslingen, Kurpfalz Ladies 1b, EV Ravensburg, SERC Lady Wings
Landesliga Nordost: Crocodiles Hamburg, Hamburger SV, EC Hannover Indians, SC Langenhagen (vorher: ESC Hannover Scorpions), Dark Wings Salzgitter (Neuling), EHC Timmendorf 06
[Oliver Fau]

Ergebnis der Ligentagung zur Saison 2009/10

Trier, 20. Juni 2009 Auf der heutigen Ligentagung wurden folgender Modus an Hand der sportlichen Qualifikation der Saison 2008/09 und der Neumeldungen für die Saison 2009/10 beschlossen. Die 2. Liga Nord spielt, wie auch schon in der letzten Saison, mit acht Vereinen. Auf Grund von zehn Vereinen für die Landesliga NRW wurde die Verbandsliga NRW wieder eingeführt. Der EC Bergisch Land, Absteiger aus der 2. Liga Nord und somit für die Verbandsliga NRW qualifiziert, zog sich freiwillig in die Landesliga NRW zurück. Dafür konnte kein Nachrücker gefunden werden.
In der 2. Liga Nord spielen acht Vereine (EC Bergkamen 1b, SV Brackwede, Ratinger Ice Aliens 97, Adendorfer EC, Cologne Brownies, ESC Moskitos Essen, Königsborner JEC, ETC Crimmitschau) in einer Einfachrunde einen sportlichen Aufsteiger in die 1. Bundesliga und zwei Absteiger in die Verbands- bzw. Landesligen aus.; in der Verbandsliga NRW spielen vier Vereine (Herner EV 2007, DSC Krefeld 1997, Ratinger Ice Aliens 97 1b, DEC Düsseldorfer Devils) in einer Doppelrunde einen sportlichen Aufsteiger in die 2. Liga Nord und einen Absteiger in die Landesliga NRW aus; in der Landesliga NRW spielen sechs Vereine (EC Bergisch Land, Cologne Brownies 1b, Iceangels Trier, EV Duisburg, Eisflitzer Netphen, RSC Darmstadt) in einer Einfachrunde einen sportlichen Aufsteiger in die Verbandsliga NRW aus. [Oliver Fau]

Iceangels Trier auf der Suche nach Verstärkung

Trier, 8. Mai 2009 Die Iceangels Trier suchen für die Saison 2009/10 Verstärkungen auf allen Positionen, ob im Sturm, in der Abwehr oder im Tor. Da unsere Stadt Trier eine Universitätsstadt mit vielen Studienplätzen an der Universität bzw. an der Fachhochschule ist bietet sich auch die Möglichkeit an in Trier zu studieren und gleichzeitig mit den Iceangels aufs Eis zu gehen. Bei Interesse bitte per E-Mail unter info@ice-angels.de oder unter oliver.fau@eishockey-trier.de melden. [Oliver Fau]

© Eishockey Sport Club Trier e.V. 2007-2015