::::::: ICEANGELS TRIER :::::::


















NEWS
SAISON 2007/08 -  SAISON 2008/09 -  SAISON 2009/10 -  SAISON 2010/11


Sportliche Qualifikation nach der Saison 2008/2009

Trier, 19. April 2009 Die Saison 2008/09 ist nun endgültig zu Ende. Somit steht die sportliche Qualifikation für die Saison 2009/10 für die 2. Liga Nord und die Landesliga NRW fest.

2. Liga Nord: EC Bergkamen 1b (Meister - als 2. Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt), SV Brackwede, Ratinger Ice Aliens 97, Adendorfer EC, Cologne Brownies, ESC Moskitos Essen, Königsborner JEC (sportlicher Aufsteiger aus der Landesliga NRW), ETC Crimmitschau (sportlicher Aufsteiger aus der Landesliga Nordost)

Landesliga NRW: Herner EV 2007 (sportlicher Absteiger aus der 2. Liga Nord), EC Bergisch Land (sportlicher Absteiger aus der 2. Liga Nord), DSC Krefeld 1997, Ratinger Ice Aliens 97 1b, DEC Düsseldorfer Devils, Cologne Brownies 1b, Iceangels Trier, EV Duisburg

Die endgültige Zusammensetzung der 2. Liga Nord und der Landesliga NRW wird zusammen mit dem vorläufigen Spielplan auf der Ligentagung im Juni 2009 in Dortmund festgelegt. Auf dieser Ligentagung wird auch bekanntgegeben, ob noch weitere Vereine zur Landesliga NRW zugelassen werden. Sollte dies geschehen, dann könnte wieder die Verbandsliga NRW zwischen der 2. Bundesliga Nord und der Landesliga NRW eingeführt werden. [Oliver Fau]

1. Pribram Women's Cup 2009

Trier, 29. März 2009 Einige Spielerinnen der Iceangels Trier nahmen gemeinsam mit einigen Spielerinnen des RSC Darmstadt am 1. Pribram Women's Cup in Tschechien teil. Für die Iceangels aus Trier waren Kerstin Hurt, Karin Jakobs, Yvonne Knob, Jessica Hiltz, Sandie Loze und als Betreuer Oliver Fau dabei. Da das Turnier hochkarätig besetzt war, gingen alle Mädels bis an ihre Grenzen und versuchten ihr bestmögliches herauszuholen. Die Gegner kamen aus der Schweiz (HC Trois Chene) und aus Tschechien (HC Berounsti, HC Litvinov, HC Pardubice, HC ESA Praha). Die tschechischen Vereine traten zu meist mit einem gemischten Team aus ihrer ersten (1. tschechische Liga) und zweiten Mannschaft an. Die Spiele in der Vorrunde gingen mit 1:9 gegen den HC Trois Chene und mit 0:10 gegen den HC ESA Praha verloren. In der Zwischenrunde hofften die Mädels auf einen leichten Gegner, aber mit dem HC Litvinov hatte keiner gerechnet. Mit einer 0:14-Niederlage verließen die Mädels schließlich das Eis. Nach einer Flurparty am Samstag abend wurde Sonntags morgens um den 5. Platz gespielt. Der Gegner war, wir schon in der Vorrunde, der HC Trois Chene. Mittlerweile hatte sich die Spielgeminschaft aus Trier und Darmstadt eingespielt und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit einem 1:1 ging es in die erste Drittelpause. Nach zwei schnellen Gegentoren zum 1:3 wurden die Mädels immer besser und erspielten sich die besseren Chancen. Dies setzte sich dann auch im letzten Drittel fort. Die sehr gut haltenden Torhüterinnen beider Mannschaften ließen leider keine Tore mehr zu. Ein Unentschieden wäre für die Mädels aus Trier und Darmstadt bei diesem Spiel um den 5. Platz hochverdient gewesen. Während des gesamten Turniers steigerten sich die Mädels von Spiel zu Spiel und sammelten viel Erfahrung. Es war eine Superleistung, die sie von der ersten bis zur letzten Minute abgerufen haben. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen den DSC Krefeld 1997

Trier, 8. März 2009 Am Sonntagmorgen verloren die Iceangels Trier ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den DSC Krefeld 1997 mit 3:22 (0:8;2:11;1:3). Die Gäste aus Krefeld, die als haushoher Favorit und Tabellenerster der Landesliga NRW an die Mosel gereist waren, kamen anfangs schwer ins Spiel. Verletzungsbedingt fiel nach zehn Minuten Karina Lambert-Kuschel aus, so das Trainer Markus Triebswetter umstellen musste. Bis Mitte des ersten Drittels gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Danach bewiesen die Krefelderinnen bis zur zweiten Drittelpause ihre Stärke und ließen den Iceangels kaum eine Chance. Eine der wenigen Trierer Chancen verwandelte Yvonne Knob, die ihren ersten Saisontreffer erzielte, und Sandie Loze mit einem sehenswerten Alleingang. Im letzten Drittel ließen es die Krefelder langsam angehen und kamen nur noch zu drei Treffern. Sandie Loze verkürzte in der 50. Minute noch auf 3:20. Auch heute, gegen den hohen Favoriten aus Krefeld, zeigten die Iceangels wieder eine kämpferisch gute Leistung. Bereits vor dem Spiel verkündete Trainer Markus Triebswetter, das er in der nächsten Saison aus beruflichen und familiären Gründen nicht mehr an der Bande stehen wird. Wir danken Markus Triebswetter für zwei tolle Jahre und die gute Arbeit, die er geleistet hat. Für die Iceangels ist mit diesem Heimspiel die Saison beendet. Für einen Liganeuling und eine Mannschaft mit vielen Anfängerinnen haben sich die Iceangels in der Landesliga NRW achtbar geschlagen und ihr Saisonziel mehr als erreicht.

Iceangels Trier - DSC Krefeld 1997 3:22 (0:8;2:11;1:3)

02:52 0:1 Christin Heinrich (Marie Kühnemann)
11:37 0:2 Sabrina Verhasselt (Chantal Gaudian)
13:37 0:3 Cirsten Groth (Pia Rosskothen, Marie Kühnemann)
14:38 0:4 Christin Heinrich
15:36 0:5 Chantal Gaudian
16:18 0:6 Christin Heinrich (Petra Schicks)
19:17 0:7 Christin Heinrich
19:57 0:8 Christin Heinrich (Vanessa Schumann)
20:26 0:9 Cirsten Groth (Chantal Gaudian)
21:04 0:10 Petra Schicks
23:04 1:10 Yvonne Knob
23:24 1:11 Sabrina Verhasselt (Cirsten Groth, Chantal Gaudian)
24:30 1:12 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
27:10 1:13 Chantal Gaudian (Ingrid Brüggemann, Roswitha Beyer)
30:58 1:14 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
31:08 1:15 Marie Kühnemann (Christin Heinrich)
31:29 1:16 Marie Kühnemann (Christin Heinrich)
32:16 1:17 Ingrid Brüggemann (Cirsten Groth, Marie Kühnemann)
35:10 1:18 Cirsten Groth (Chantal Gaudian) - PPT
35:45 1:19 Marie Kühnemann (Christin Heinrich, Pia Rosskothen)
39:37 2:19 Sandie Loze
41:25 2:20 Ingrid Brüggemann (Christin Heinrich)
49:18 3:20 Sandie Loze
52:41 3:21 Sabrina Verhasselt
58:43 3:22 Chantal Gaudian

Strafen: Trier 4 / Krefeld 0
[Oliver Fau]

Iceangels verlieren trotz kämpferischer Leistung in Düsseldorf

Trier, 1. März 2009 Am Sonntagabend verloren die Iceangels Trier trotz kämpferischer Leistung ihr Auswärtsspiel beim DEC Düsseldorfer Devils mit 6:2 (0:0;2:2;4:0). Die Triererinnen, die mit zwölf Feldspielerinnen angereist waren standen einer Übermacht von 21 Düsseldorfer Spielerinnen gegenüber. Im ersten Drittel hätten die Iceangels mit 0:1 in Führung gehen können, aber das Tor von Sandie Loze wurde nicht anerkannt. Die Düsseldorferinnen scheiterten immer wieder an der Trierer Torhüterin Kerstin Hurt. Mit einem 0:0 ging es in die erste Drittelpause. Kaum wieder auf dem Eis gingen die Düsseldorferinnen mit 1:0 in Führung. Nina Tiex glich fünf Minuten später durch einen schönen Pass von Sandie Loze aus. In der 35. Minute gingen die Devils aus Düsseldorf wieder in Führung. Sandra Kazaniewski glich auf Vorlage von Yvonne Knob kurz vor der zweiten Drittelpause zum 2:2 aus. Im letzten Drittel erwischten die Düsseldorferinnen den besseren Start und gingen mit 3:2 in Führung. Kurze Zeit später erhöhten sie auf 4:2. Nach einen unfairen Ellenbogencheck blieb Sandra Kazaniewski für kurze Zeit auf dem Eis liegen. Zum Glück konnte sie wieder weiter spielen. Die Düsseldorfer bauten ihre Führung noch zum 6:2-Endstand aus. Das Ergebnis ist somit zu hoch ausgefallen. Die Iceangels aus Trier boten mit toller Kondition über das ganze Spiel eine richtig gute kämpferische Leistung, die wieder einmal nicht belohnt wurde. Torhüterin Kerstin Hurt zeigte das ganze Spiel wieder eine überragende Leistung. Trotz dieser Niederlage konnten alle Spielerinnen stolz auf ihre Leistung sein.

DEC Düsseldorfer Devils - Iceangels Trier 6:2 (0:0;2:2;4:0)

1:0 21:01 Stefanie Pütz
1:1 25:05 Nina Tiex (Sandie Loze) - PPT
2:1 34:40 Birgit Achtermann (Eva Triebel) - UZT
2:2 37:27 Sandra Kazaniewski (Yvonne Knob)
3:2 41:16 Birgit Achtermann (Michaela Lang)
4:2 45:04 Johanna Korte (Birgit Achtermann) - UZT
5:2 50:16 Stefanie Pütz (Birgit Achtermann) - PPT
6:2 55:17 Johanna Korte (Birgit Achtermann)

Strafen: Düsseldorf 12 / Trier 6
[Oliver Fau]

Iceangels verlieren unglücklich beim EV Duisburg

Trier, 22. Februar 2009 Am Sonntagabend verloren die Iceangels Trier ihr Auswärtsspiel beim EV Duisburg äußerst unglücklich mit 6:5 (3:1;0:2;3:2). Karin Jakobs musste die Aufwärmphase frühzeitig wegen einer Verletzung abbrechen. Somit standen den Iceangels lediglich noch drei Verteidigerinnen zur Verfügung. Die Triererinnen kamen schlecht in die Partie. Mit einem 3:1-Rückstand, Sandie Loze erzielte den ersten Treffer für Trier, gingen in die Triererinnen in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel glich Sandra Kazaniewski mit zwei Treffern zum 3:3 aus. Das letzte Drittel war äußerst torreich. Duisburg erhöhte auf 4:3. Postwendend drehten Sandra Kazaniewski und Sandie Loze das Spiel zum 4:5. Mit einem glücklichen Schuß vom Bullykreis aus erzielte Duisburg kurz vor Schluß das 5:5 und legte dann auch noch einen Treffer zum äußerst glücklichen 6:5-Endstand nach. Am nächsten Sonntag, den 1. März 2009 treten die Iceangels beim DEC Düsseldorfer Devils an. Hier gilt sich für die 1:7-Hinspielniederlage zu revanchieren.

EV Duisburg - Iceangels Trier 6:5 (3:1;0:2;3:2)

0:1 01:04 Sandie Loze (Tanja Bamberg-Roth)
1:1 07:11 Janine Bröker (Janine Emde, Deborah Kühn)
2:1 08:53 Jacqueline Kotermann (Martina Kohnen)
3:1 16:42 Janine Emde (Deborah Kühn)
3:2 26:22 Sandra Kazaniewski
3:3 33:09 Sandra Kazaniewski
4:3 46:49 Andrea Tribull (Janine Emde)
4:4 47:34 Sandra Kazaniewski (Michelle Roth)
4:5 47:45 Sandie Loze
5:5 55:46 Janine Bröker (Janine Emde) - PPT
6:5 56:35 Janine Emde (Yvonne-Nana Oduro)

Strafen: Duisburg 2 / Trier 6
[Oliver Fau]

Iceangels gewinnen gegen die Cologne Brownies 1b

Trier, 8. Februar 2009 Am Sonntagabend gewannen die Iceangels Trier mit überragender Teamleistung überraschend ihr Meisterschaftsspiel gegen die Cologne Brownies 1b mit 4:2 (2:0;0:1;2:1). Bereits in der 6. Minute gelang Jasmin Sonnier auf Vorlage von Nina Tiex in Unterzahl der 1:0-Führungstreffer.
Sandra Kazaniewski erzielte beim Spiel gegen Köln drei Tore! Kerstin Hurt brachte die Kölnerinnen zum Verzeifeln!
Kurz vor Ende des ersten Drittels erhöhte Sandra Kazaniewski wiederum in Unterzahl auf 2:0. Die Cologne Brownies scheiterten immer wieder an der gut haltenden Torhüterin der Iceangels, Kerstin Hurt. Im zweiten Drittel machten es die Kölner wieder spannend und kamen auf 2:1 heran. Nach der zweiten Drittelpause mehrten sich die Strafen auf Trierer Seite. In der 55. Minute war es Sandra Kazaniewski, die nach einem Alleingang ihr zweites Tor in diesem Spiel erzielte. Die Cologne Brownies, die als Favorit an die Mosel gereist waren, versuchten den Druck zu erhöhen und kamen in der 59. Minute zum 3:2-Anschlußtreffer. Daraufhin nahmen sie zu Gunsten eines Feldspielers ihre Torhüterin heraus. Kurz darauf erzielte wiederum Sandra Kazaniewski auf Vorlage von Carolin Triebswetter durch ein Empty-Net-Goal den 4:2-Endstand. Eine überragende Torhüterin Kerstin Hurt, ein Hattrick von Sandra Kazaniewski und vor allen Dingen die beste Mannschaftsleitung dieser Saison machten den zweiten Sieg der Iceangels Trier in der Landesliga NRW aus. Nun gilt es an diese Superleistung anzuknüpfen und am SO, 22.02.2009 beim Tabellenletzten in Duisburg einen weiteren Sieg zu landen. Bereits am Samstagmorgen verloren die Iceangels Trier gegen die Ratinger Ice Aliens 97 1b zu Hause mit 1:8 (0:2;0:2;1:4). Das einzigste Tor bei diesem Spiel erzielte Sandra Kazaniewski.

Iceangels Trier - Cologne Brownies 1b 4:2 (2:0;0:1;2:1)

1:0 05:39 Jasmin Sonnier (Nina Tiex) - UZT
2:0 18:39 Sandra Kazaniewski - UZT
2:1 24:19 Julia Fendel (Pia Slesinski)
3:1 54:43 Sandra Kazaniewski - UZT
3:2 58:05 Pia Slesinski - PPT
4:2 58:57 Sandra Kazaniewski (Carolin Triebswetter) - ENG

Strafen: Trier 20 / Köln 1b 2

Iceangels Trier - Ratinger Ice Aliens 97 1b 1:8 (0:2;0:2;1:4)

0:1 00:33 Nicole Freyt (Jaqueline Lohmann, Sina Mohr)
0:2 01:24 Kerstin Gillessen (Franziska Skowronski)
0:3 21:30 Sina Mohr
0:4 38:01 Liv Schroeder (Sina Mohr, Jennifer Rau)
0:5 42:09 Franziska Skowronski (Petra Alt)
0:6 49:38 Simone Götzen
1:6 54:03 Sandra Kazaniewski
1:7 55:31 Simone Götzen (Sina Mohr, Nicole Freyt)
1:8 58:54 Liv Schroeder (Jennifer Rau, Sina Mohr)

Strafen: Trier 6 / Ratingen 1b 2
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen Ratingen 1b und Cologne Brownies 1b

Trier, 5. Februar 2009 Am nächsten Wochenende steht für die Iceangels aus Trier ein Doppelspieltag zu Hause an. Am Samstag, den 7. Februar 2009 empfangen die Triererinnen bereits um 11:00 Uhr die Ratinger Ice Aliens 97 1b und am Sonntag, den 8. Februar 2009 sind dann um 18:30 Uhr die Cologne Brownies 1b in der Moselhauptstadt zu Gast. Die Ratinger Ice Aliens 97 1b, ebenfalls wie die Iceangels als Neuling in die Damen Landesliga NRW gestartet, rangieren derzeit mit acht Punkten aus sechs Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. Bei diesem Spiel wollen sich die Triererinnen für ihre 2:7-Hinspielniederlage revanchieren. Bei den Cologne Brownies 1b verloren die Iceangels ihr Hinspiel mit einem verletzungsbedingten Rumpfkader trotz kämpferischer Topleistung mit 0:16. Die Cologne Brownies stehen mit sechs Punkten aus sieben Spielen im Mittelfeld der Tabelle. Da die Iceangels mittlerweile ihr Eistraining, welches des öfteren durch die schlechte Witterung gestört wird, regelmäßig abhalten können, wollen sie versuchen am nächsten Wochenende den ein oder anderen Punkt in der Moselhauptstadt zu lassen. Bleibt zu hoffen, das das Wetter mitspielt, damit beide Spiele reibungslos ablaufen können. Der Eintritt zu beiden Spielen ist frei. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen den DEC Düsseldorfer Devils

Trier, 1. Februar 2009 Die Iceangels Trier verloren am Sonntagabend ihr Heimspiel gegen den DEC Düsseldorfer Devils mit 1:7 (0:4;1:2;0:1). Das erste Drittel verlief teilweise einseitig, da die Devils aus Düsseldorf besser in das Spiel finden konnten. So stand es bereits zur ersten Drittelpause 0:4. Ab dem zweiten Drittel, die Reihen auf Trier Seite wurden umgestellt, spielten die Iceangels gut mit und kamen in der 33. Minute durch Sandie Loze zum hochverdienten 1:4 Anschlusstreffer. Düsseldorf kam im zweiten Abschnitt nur zu wenigen Torchancen. Durch einen unglücklichen Doppelschlag in der 39. Minute bauten die Devils ihren Vorsprung auf 1:6 aus. Im letzten Drittel schwanden auf beiden Seiten die Kräfte, so das nicht mehr viel passierte. Lediglich Düsseldorf netzte noch einmal zum 1:7-Endstand ein.
Am nächsten Wochenende steht für die Iceangels aus Trier ein Doppelspieltag zu Hause an. Am Samstag, den 7. Februar 2009 empfangen die Triererinnen bereits um 11:00 Uhr die Ratinger Ice Aliens 97 1b und am Sonntag, den 8. Februar 2009 sind dann um 18:30 Uhr die Cologne Brownies 1b in der Moselhauptstadt zu Gast.

Iceangels Trier - DEC Düsseldorfer Devils 1:7 (0:4;1:2;0:1)

0:1 07:03 Birgit Achtermann
0:2 13:30 Birgit Achtermann - PPT
0:3 15:26 Laura Herrdum (Stefanie Pütz)
0:4 18:51 Stefanie Pütz
1:4 32:59 Sandie Loze
1:5 38:23 Birgit Achtermann
1:6 38:47 Johanna Korte (Birgit Achtermann)
1:7 57:25 Eva Triebel (Stefanie Pütz, Bianca Pütz)
Strafen: Trier 8 / Düsseldorf 0
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen den DEC Düsseldorfer Devils

Trier, 29. Januar 2009 Die Iceangels Trier empfangen am Sonntagabend den DEC Düsseldorfer Devils und wollen an den 12:3-Heimspielerfolg von vor zwei Wochen gegen den EV Duisburg anknüpfen. Die Devils aus Düsseldorf liegen mit zwei Siegen aus sechs Spielen, wobei ein Sieg aus einer Spielwertung gegen Königsborn resultiert, einen Platz vor den Iceangels in der Landesliga NRW. Mit einem Sieg können sie mit den Düsseldorfern gleichziehen. Die Devils hatten in den letzten beiden Jahren einige Abgänge zu verzeichnen. Vor dieser Saison haben sie sich dann wieder verstärkt. Mit der Verteidigerin Stefanie Pütz und der Stürmerin Birgit Achtermann sind zwei ehemalige Nationalspielerinnen, die Anfang der Neunziger 18 bzw. 10 Spiele im deutschen Nationaldress absolvierten, zum Kader gestoßen. Die Iceangels wollen, wie auch beim letzten Heimspiel gegen Duisburg die Punkte in der Moselhauptstadt behalten. Erstes Bully in der Eissporthalle an der Diedenhofener Straße ist um 18:30 Uhr. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren beim Königsborner JEC

Trier, 24. Januar 2009 Die Iceangels Trier, die gegenüber dem Hinspiel (1:20) berufsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten mussten, verloren heute abend mit kämpferischer Teamleistung beim Königsborner JEC mit 17:0 (8:0;5:0;4:0).

Königsborner JEC - Iceangels Trier 17:0 (8:0;5:0;4:0)

1:0 03:45 Stefanie Hellmann (Lisa-Maria Kuchnia)
2:0 06:59 Lisa-Maria Kuchnia (Nicole vom Ort)
3:0 08:54 Stefanie Hellmann (Tanja Müller)
4:0 11:20 Lisa-Maria Kuchnia (Stefanie Lehmann, Anita Wache)
5:0 11:32 Lisa-Maria Kuchnia (Anita Wache)
6:0 11:47 Lisa-Maria Kuchnia (Stefanie Hellmann, Nicole vom Ort)
7:0 15:53 Lisa-Maria Kuchnia (Marie-Kristin Keuthahn) - UZT
8:0 17:30 Stefanie Hellmann (Anita Wache, Nicole vom Ort)
9:0 20:29 Lisa-Maria Kuchnia (Katharina Duda, Nicole vom Ort) - PPT
10:0 24:37 Stefanie Lehmann (Marie-Kristin Keuthahn, Lisa-Maria Kuchnia)
11:0 25:42 Stefanie Hellmann (Tanja Müller, Anita Wache)
12:0 30:00 Lisa-Maria Kuchnia (Stefanie Lehmann, Nicole vom Ort) - PPT
13:0 37:45 Stefanie Hellmann (Tanja Müller, Julia-Rebecca Geschwind)
14:0 43:09 Nicole vom Ort (Lisa-Maria Kuchnia)
15:0 43:22 Lisa-Maria Kuchnia (Nicole vom Ort)
16:0 56:52 Lisa-Maria Kuchnia
17:0 57:49 Lisa-Maria Kuchnia (Katharina Duda)

Strafen: Königsborn 4 / Trier 8
[Oliver Fau]

Spiel gegen die Ratinger Ice Aliens 97 1b abgesagt

Trier, 18. Januar 2009 Das Spiel der Iceangels Trier gegen die Ratinger Ice Aliens 97 1b wurde heute mittag abgesagt. In der Eissporthalle stand das Wasser bis zu 7 cm auf der Eisfläche, die damit leider unbespielbar ist. Sobald ein Nachholtermin vereinbart ist, wird dieser bekanntgegeben. [Oliver Fau]

Iceangels empfangen die Ratinger Ice Aliens 97 1b

Trier, 14. Januar 2009 Die Iceangels Trier empfangen am Sonntagabend die Ratinger Ice Aliens 1b und wollen an den 12:3-Heimspielerfolg von vor zwei Wochen gegen den EV Duisburg anknüpfen. Mit der Zweitvertretung der Ratinger Ice Aliens 97 kommt ebenfalls ein Liganeuling in die Moselhauptstadt. Das Hinspiel konnten die Ratinger in der Eissporthalle am Sandbach mit 7:2 für sich entscheiden. Mit den nicht zu erwartenden Siegen gegen Köln und Düsseldorf und dem klaren Sieg gegen Duisburg liegen die Ice Aliens aus Ratingen mit acht Punkten mehr als im Soll. Die Iceangels wollen, wie auch beim letzten Heimspiel gegen Duisburg die Punkte in der Moselhauptstadt behalten. Erstes Bully in der Eissporthalle an der Diedenhofener Straße ist um 18:30 Uhr. [Oliver Fau]

Iceangels kassieren in Krefeld die höchste Niederlage

Trier, 10. Januar 2009 Die Iceangels verloren ohne vier Stammspielerinnen und ohne Trainer, der kurzfristig erkrankte, am Samstagmorgen mit 29:0 (8:0;8:0;13:0). Damit kassierten sie ihre höchste Niederlage überhaupt.

DSC Krefeld 1997 - Iceangels Trier 29:0 (8:0;8:0;13:0)

1:0 01:12 Cirsten Groth (Chantal Gaudian)
2:0 04:43 Cirsten Groth
3:0 05:32 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
4:0 07:25 Astrid Zupanc (Pia Rosskothen)
5:0 08:51 Cirsten Groth (Chantal Gaudian)
6:0 10:56 Petra Schicks (Astrid Zupanc)
7:0 15:42 Cirsten Groth (Sabrina Verhasselt)
8:0 19:59 Vanessa Schumann (Roswitha Beyer)
9:0 20:23 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
10:0 23:55 Astrid Zupanc (Marie Kühnemann, Pia Rosskothen)
11:0 25:01 Vanessa Schumann (Ingrid Brüggemann)
12:0 25:22 Petra Schicks (Cirsten Groth)
13:0 25:41 Martina Acker (Sabrina Verhasselt)
14:0 34:36 Vanessa Schumann (Petra Schicks)
15:0 35:19 Petra Schicks (Vanessa Schumann)
16:0 37:28 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
17:0 40:15 Chantal Gaudian (Cirsten Groth)
18:0 41:42 Petra Schicks
19:0 44:20 Chantal Gaudian (Cirsten Groth, Christin Heinrich)
20:0 45:15 Christin Heinrich (Cirsten Groth)
21:0 46:28 Petra Schicks (Pia Rosskothen)
22:0 47:32 Christin Heinrich
23:0 49:50 Sandra Weihofen (Astrid Zupanc, Pia Rosskothen)
24:0 51:20 Vanessa Schumann (Roswitha Beyer)
25:0 53:31 Sabrina Verhasselt (Cirsten Groth, Chantal Gaudian)
26:0 55:21 Christin Heinrich (Ingrid Brüggemann)
27:0 56:09 Ingrid Brüggemann (Christin Heinrich, Roswitha Beyer)
28:0 57:45 Christin Heinrich (Marie Kühnemann)
29:0 58:48 Petra Schicks (Vanessa Schumann, Ingrid Brüggemann)

Strafen: Krefeld 0 / Trier 0
[Oliver Fau]

Der 1. Sieg - Iceangels gewinnen gegen Duisburg

Trier, 5. Januar 2009 Die Iceangels gewannen am Sonntagabend ihr erstes Ligaspiel in der Damen-Landesliga NRW. Dementsprechend groß war die Freude bei den Triererinnen. Vor gut 70 Zuschauern wurde die Mannschaft des EV Duisburg mit 12:3 (5:1;5:0;2:2) nach Hause geschickt. Von Beginn an machten die Iceangels Druck, so dass die Duisburgerinnen im ersten Drittel nur zu wenigen Torchancen kommen konnten. Durch vier Tore von Ann-Katrin Blamberg und einem Tor von Sandra Kazaniewski gingen die Triererinnen mit 5:1 in die Drittelpause. Das Mitteldrittel gestaltete sich ebenfalls einseitig. Wiederum waren es Ann-Katrin Blamberg mit vier Toren und Sandra Kazaniewski mit einem Tor, die auf 10:1 erhöhten. Im Schlussdrittel ließen die Iceangels nach, so dass die Duisburgerinnen auf 10:3 herankommen konnten. Isabel Becker und wiederum Ann-Katrin Blamberg stellten anschließend den verdienten 12:3-Endstand fest. Nach dem Spiel wurden die Iceangels mit stehenden Ovationen gefeiert. Das nächste Heimspiel der Iceangels findet am Sonntag, 18. Januar 2009 um 18:30 Uhr statt. Gegner sind dann die Ratinger Ice Aliens 97 1b. Bereits am kommenden Samstag, 10. Januar 2009 treten die Iceangels um 10:00 Uhr beim DSC Krefeld 1997 an.
Der ESC Plätt Devils Trier gastiert am Sonntag, 11. Januar 2009 um 20:15 Uhr beim TSV Schott Mainz 1b und empfängt am Sonntag, 25. Januar 2009 den EHC Zweibrücken zum Heimspiel.

Iceangels Trier - EV Duisburg 12:3 (5:1;5:0;2:2)

1:0 00:12 Ann-Katrin Blamberg (Yvonne Knob, Sandie Loze)
2:0 02:40 Ann-Katrin Blamberg (Sandie Loze)
3:0 09:44 Ann-Katrin Blamberg (Sandie Loze)
4:0 10:44 Sandra Kazaniewski (Yvonne Knob)
4:1 17:51 Janine Bröker (Yvonne-Nana Oduro)
5:1 19:05 Ann-Katrin Blamberg (Sandie Loze, Tanja Bamberg-Roth)
6:1 20:19 Ann-Katrin Blamberg (Sandie Loze)
7:1 21:18 Sandra Kazaniewski (Stephanie Zillgen, Carolin Triebswetter)
8:1 27:05 Ann-Katrin Blamberg (Yvonne Knob) - UZT
9:1 27:39 Ann-Katrin Blamberg (Maria Joebges)- UZT
10:1 36:43 Ann-Katrin Blamberg (Maria Joebges, Isabel Becker)
10:2 42:52 Yvonne-Nana Oduro (Janine Bröker)
10:3 47:00 Denise Bode (Jennifer Hübner)
11:3 47:48 Isabel Becker (Ann-Katrin Blamberg)
12:3 55:36 Ann-Katrin Blamberg (Isabel Becker)

Strafen: Trier 12 / Duisburg 8
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen den EV Duisburg

Trier, 30. Dezember 2008 Nachdem die Iceangels Trier mit null Punkten aus drei Spielen in die Saison gestartet sind empfangen sie am kommenden Sonntag, 4. Januar 2009 den ebenfalls noch punktlosen EV Duisburg. Da die Mannschaft aus Duisburg ein gleichwertiger Gegner ist wollen die Iceangels die drei Punkte in der Moselhauptstadt behalten. Die Duisburgerinnen haben vor ein paar Wochen mit Ann-Katrin Woith eine ihrer Schlüsselspielerinnen verloren. Sie wechselte zu den Lady Panthers Grefrath in die 1. Bundesliga. Erstes Bully gegen den EV Duisburg ist um 18:30 Uhr in der Eissporthalle an der Diedenhofener Straße. [Oliver Fau]

Iceangels verlieren gegen Königsborn deutlich

Trier, 14. Dezember 2008 Die Heimspielpremiere der Iceangels Trier endete am Sonntagabend mit einer deutlichen 1:20 (0:4;1:7;0:9)-Niederlage gegen den Königsborner JEC. Der Tabellenzweite war zwar nicht so überlegen, wie das Endresultat es zeigt, allerdings wandelte die Mannschaft aus Königsborn ihre Tormöglichkeiten in Tore um und nutzen die individuellen Fehler auf Trierer Seite zu weiteren Toren aus. Die Iceangels scheiterten sehr oft am Torabschluss. Das einzige Tor der Iceangels erzielte der Neuzugang vom SV Kornwestheim, Ann-Katrin Blamberg, auf Vorlage von Sandie Loze zum 1:8. In drei Wochen, am Sonntag, den 4. Januar 2009 wird mit dem EV Duisburg ein gleichwertiger Gegner in der Moselhauptstadt zu Gast sein. Bei diesem Spiel werden wohl auch wieder zwei Stammspielerinnen mit von der Partie sein, die aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen eine längere Zeit fehlten.

Iceangels Trier - Königsborner JEC 1:20 (0:4;1:7;0:9)

0:1 01:18 Stefanie Hellmann (Nicole vom Ort)
0:2 01:59 Anita Wache
0:3 10:33 Tanja Müller (Gina Rademacher, Janina Meurer)
0:4 13:17 Susanne Betzinger (Anita Wache)
0:5 20:27 Stefanie Hellmann (Nicole vom Ort)
0:6 23:32 Stefanie Lehmann (Natalie Riesen, Anita Wache)
0:7 26:01 Anita Wache (Sarah Söhnel) - UZT
0:8 26:56 Anita Wache (Natalie Riesen, Sarah Söhnel)
1:8 27:30 Ann-Katrin Blamberg (Sandie Loze)
1:9 27:54 Stefanie Hellmann (Susanne Betzinger, Nicole vom Ort)
1:10 31:19 Tanja Müller (Susanne Betzinger) - PPT
1:11 36:43 Natalie Riesen (Katharina Duda, Stefanie Lehmann)
1:12 41:13 Susanne Betzinger (Stefanie Hellmann, Nicole vom Ort)
1:13 41:35 Anita Wache (Stefanie Lehmann)
1:14 42:42 Stefanie Lehmann (Sarah Söhnel)
1:15 43:42 Janina Meurer (Tanja Müller)
1:16 46:37 Stefanie Hellmann (Julia-Rebecca Geschwind)
1:17 47:15 Sarah Söhnel
1:18 53:42 Susanne Betzinger (Julia-Rebecca Geschwind)
1:19 55:33 Stefanie Lehmann (Anita Wache) - PPT
1:20 59:57 Stefanie Hellmann (Nicole vom Ort)
Strafen: Trier 8 / Königsborn 4
[Oliver Fau]

Iceangels empfangen den Spitzenreiter aus Königsborn

Trier, 9. Dezember 2008 Nachdem die Dameneishockeymannschaft des ESC Plätt Devils Trier - die Iceangels Trier - mit zwei Niederlagen (2:7 bei den Ratinger Ice Aliens 97 1b und 0:16 bei den Cologne Brownies 1b) in die Saison gestartet sind, empfangen sie am kommenden Sonntag, 14. Dezember 2008 den Königsborner JEC. Erstes Bully gegen den Spitzenreiter der Landesliga NRW ist um 18:30 Uhr in der Eissporthalle an der Diedenhofener Straße. Da sich die Iceangels seit zwei Wochen endlich im Eistraining befinden, wollen sie sich bei dem ersten Heimspiel der Saison von der besseren Seite zeigen und dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus Königsborn einiges abverlangen. Zu ihrem wahrscheinlich ersten Einsatz bei den Iceangels wird Ann-Katrin Blamberg kommen. Die erst 18-jährige Stürmerin spielte bis vor einem Jahr beim SV Kornwestheim in der 1. Damen-Bundesliga. Der Eintritt zu den Heimspielen der Iceangels Trier ist frei. [Oliver Fau]

Gegner zollten Iceangels Respekt

Trier, 8. November 2008 Ohne drei Stammspielerinnen und mit zwei angeschlagenen Spielerinnen verloren die Iceangels Trier ihr zweites Meisterschaftsspiel in der Landesliga NRW bei den Cologne Brownies mit 16:0 (3:0;5:0;8:0). Das erste Drittel verlief noch relativ ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten sich ihre Chancen. Sandie Loze, Sandra Kazaniewski und Yvonne Knob hatten einige Chancen einzunetzen, scheiterten aber immer wieder an Martina Drach im Gehäuse der Cologne Brownies. Im zweiten Drittel und besonders im dritten Drittel ging den Iceangels, die mit nur neun Feldspielerinnen antraten, immer mehr die Luft aus. Dies hatte zur Folge, das sie immer mehr von den Cologne Brownies überrollt wurden und das sie sich ein Tor nach dem anderen fingen. Trainer Markus Triebswetter konnte trotz der hohen Niederlage nur noch den Hut vor den Mädels ziehen: "Das was ihr da heute geleistet habt war unglaublich. Trotz diesem Ergebnisstand habt ihr bis zur letzten Sekunde gekämpft." Auch die Mannschaft der Cologne Brownies und die mitgereisten Fans zollten den Iceangels aus Trier Respekt.
Für die Iceangels Trier geht es auf Grund der momentanen Eishallensituation erst wieder am 14.12.2008 weiter. Dann treffen sie in ihrem ersten Heimspiel in der Landesliga NRW auf den Spitzenreiter Königsborner JEC. Erstes Bully zu diesem Spiel ist um 18:30 Uhr. Der Eintritt ist zu allen Heimspielen frei. Bleibt zu hoffen, das vor dem Spiel gegen Königsborn endlich mal ein paar Trainingseinheiten auf dem Eis absolviert werden können. Weiterhin sind die Iceangels Trier noch auf der Suche nach Spielerinnen, die sich der Dameneishockeymannschaft aus Trier anschließen möchten oder die den Eishockeysport neu erlernen wollen. Interessentinnen können sich bei Oliver Fau unter oliver.fau@eishockey-trier.de melden.

Cologne Brownies 1b - Iceangels Trier 16:0 (3:0;5:0;8:0)

1:0 07:30 Pascale Ziegler
2:0 08:26 Pia Slesinski
3:0 19:21 Inga Hufnagel (Hannah Peters) - PPT
4:0 26:36 Anna-Lena Willecken (Janin Gottschling)
5:0 28:20 Pia Slesinski (Anna-Lena Willecken)
6:0 35:10 Pascale Ziegler (Anna-Lena Willecken)
7:0 35:50 Daniela Weesbach (Pia Slesinski)
8:0 37:24 Nina Köhler (Pascale Ziegler, Anna-Lena Willecken)
9:0 41:52 Daniela Weesbach
10:0 42:47 Sandra Berger (Anna-Lena Willecken)
11:0 44:05 Christina Poschen (Inga Hufnagel, Julia Fendel)
12:0 47:06 Pia Slesinski (Pascale Ziegler)
13:0 48:45 Pia Slesinski (Anna-Lena Willecken)
14:0 51:08 Nina Köhler (Pia Slesinski)
15:0 51:25 Inga Hufnagel
16:0 51:50 Inga Hufnagel (Julia Fendel)
Strafen: Köln 1b 4 / Trier 4
[Oliver Fau]

Iceangels verlieren in Ratingen

Trier, 26. Oktober 2008 Das erste Meisterschaftsspiel für die Iceangels Trier verlief nicht wie geplant. Die Iceangels Trier verloren bei den Ratinger Ice Aliens 97 1b mit 2:7 (1:0;1:4;0:3). Von Beginn an waren die Iceangels, die bis Ende des Jahres berufs- und verletzungsbedingt auf zwei Stammspielerinnen verzichten mussten, tonangebend und erspielten sich einige Chancen. In der 11. Minute war es dann Sandie Loze, die auf Vorlage von Sandra Kazaniewski zum 1:0 einnetzen konnte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel erhöhte Ratingen den Druck und glich zum 1:1 durch Stefanie Köster in der 30. Minute aus. Es dauerte nicht lange, da konnte Sandie Loze in der 33. Minute, wiederum auf Vorlage von Sandra Kazaniewski, ihr zweites Tor zum 2:1 für die Iceangels erzielen. Drei Minuten später erzielten die Ratinger Ice Aliens durch Janine Müller den 2:2-Ausgleich. Der Druck der Iceangels ließ nach, so dass Liv Schroeder und Julia Merkelbach in der 38. Minute mit einem Doppelschlag auf 4:2 erhöhen konnten. Im dritten Drittel drückten nur noch die Ratinger Ice Aliens, so dass die Iceangels kaum noch in das gegnerische Drittel eindringen konnten. Dies hat zur Folge, das Ratingen noch mit drei Toren - Sonja Göder (46.), Selina Scholl (53.), Sina Mohr (54.) - den 7:2-Endstand herstellen konnte. In zwei Wochen beim zweiten Meisterschaftsspiel der Landesliga NRW bei den Cologne Brownies 1b wollen die Iceangels ein bessres Spiel zeigen und den ein oder anderen Punkt mit an die Mosel nehmen. Weiterhin sind die Iceangels noch auf der Suche nach Spielerinnen, die sich der Dameneishockeymannschaft aus Trier anschließen möchten oder die den Eishockeysport neu erlernen wollen. Bei Interesse bitte bei Oliver Fau unter oliver.fau@eishockey-trier.de melden.

Ratinger Ice Aliens 97 1b - Iceangels Trier 7:2 (0:1;4:1;3:0)

0:1 10:57 Sandie Loze (Sandra Kazaniewski)
1:1 29:54 Stefanie Köster (Sina Mohr)
1:2 32:45 Sandie Loze
2:2 35:36 Janine Müller (Kerstin Gillessen, Simone Götzen)
3:2 37:03 Liv Schroeder (Julia Merkelbach)
4:2 37:38 Julia Merkelbach (Liv Schroeder, Sina Mohr)
5:2 45:01 Sonja Göder (Selina Scholl)
6:2 52:49 Selina Scholl (Alexandra Schmitz)
7:2 53:58 Sina Mohr (Liv Schroeder, Stefanie Köster)
Strafen: Ratingen 1b 4 / Trier 4
[Oliver Fau]

Iceangels verlieren in Darmstadt

Trier, 18. Oktober 2008

RSC Darmstadt - Iceangels Trier 12:0 (6:0;2:0;4:0)

1:0 01:15 Sonja Cruz Castro (Melanie Karg)
2:0 09:26 Natalie Uhl
3:0 11:37 Sonja Cruz Castro (Marai Dähne)
4:0 12:21 Jasmin Kayser (Sigrid Sphor)
5:0 16:39 Melanie Karg
6:0 19:39 Manuela Hamilton (Sigrid Sphor)
7:0 31:21 Sonja Cruz Castro (Janina Ehlert)
8:0 33:10 Jasmin Kayser
9:0 46:37 Melanie Melli
10:0 56:34 Manuela Hamilton (Sigrid Sphor)
11:0 57:07 Sonja Cruz Castro (Melanie Karg, Janina Ehlert)
12:0 58:30 Natalie Uhl (Jasmin Kayser)
Strafen: Darmstadt 4 / Trier 2
[Oliver Fau]

Iceangels verlieren in Duisburg

Trier, 5. Oktober 2008 Heute abend verloren die Iceangels Trier ihr erstes Vorbereitungsspiel mit 0:8 (0:2;0:2;0:4) vor knapp 50 Zuschauern in der Scania-Arena in Duisburg. Da Trainer Markus Triebswetter krankheits- bzw. urlaubsbedingt auf Karina Lambert-Kuschel, Inga Wollmann und Isabel Becker verzichten musste standen ihm lediglich neun Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen zu Verfügung. Beide Mannschaften versuchten ihr bestmögliches herauszuholen, allerdings bemerkte man schnell, das es bei den Iceangels an Eistraining mangelte, denn auf Grund der momentanen Trierer Eishallensituation konnte in Trier leider noch nicht auf dem Eis trainiert werden. Durch das gute Sommertraining merkte man, das die Iceangels konditionell besser sind als in der letzten Saison. Während des ganzen Spiels klebte allerdings das Pech an den Schlägern der Iceangels. Bei vier bis fünf hundertprozentigen Chancen sowie bei drei Pfosten- und Lattenschüssen wollte nicht einmal ein Puck den Weg ins Tor finden. Im großen und Ganzen konnten die Iceangels mit dem Endergebnis zufrieden sein. Zu hoffen ist, das die Iceangels Trier so schnell wie möglich mit ihrem Eistraining beginnen können und das zu dem noch kleinen Kader noch ein paar neue Spielerinnen dazu stoßen.

EV Duisburg - Iceangels Trier 8:0 (2:0;2:0;4:0)

1:0 08:56 Jacqueline Kotermann
2:0 17:12 Ann-Kathrin Woith (Martina Kohnen)
3:0 20:11 Ann-Kathrin Woith
4:0 29:41 Miriam Hegenberg (Janine Emde)
5:0 47:28 Ann-Kathrin Woith (Miriam Hegenberg, Janine Emde)
6:0 50:00 Denise Bode (Ann-Kathrin Woith)
7:0 52:19 Ann-Kathrin Woith (Lisa-Christin Woith)
8:0 57:19 Lisa-Christin Woith - UZT
Strafen: Duisburg 14 + 10 / Trier 4
[Oliver Fau]

Iceangels bestreiten weiteres Vorbereitungsspiel in Darmstadt

Trier, 14. September 2008 Auch das zweite Vorbereitungsspiel der Iceangels Trier ist nun terminiert. Der Gegner ist nicht unbekannt. Es handelt sich um den RSC Darmstadt, gegen die unsere Iceangels Trier in der letzten Saison in fünf Spielen fün Niederlagen hinnehmen mussten. Erstes Bully ist am Samstag, den 18. Oktober um 12:30 Uhr in der Eissporthalle in Darmstadt. [Oliver Fau]

Iceangels bestreiten Vorbereitungsspiel in Duisburg

Trier, 30. August 2008 Die Iceangels Trier bereiten sich intensiv im Sommertraining auf die Saison 2008/09 vor. Schließlich wollen sie in der neuen Saison in der Landesliga NRW auf Punktejagd gehen und den ein oder anderen Sieg einfahren. Das erste Vorbereitungsspiel ist bereits terminiert. Am Sonntag, den 5. Oktober treten die Iceangels Trier beim EV Duisburg an. Das Eröffnungsbully findet um 12:30 Uhr in der Scania-Arena in Duisburg statt. [Oliver Fau]

Iceangels auf der Suche nach Verstärkungen

Trier, 9. Juli 2008 Die Iceangels Trier sind eine Damenmannschaft, die in der dieser Saison zum ersten Mal in der Landesliga NRW an den Start geht. Wir suchen Spielerinnen auf allen Positionen, ob im Sturm, in der Abwehr oder im Tor. Jeder, der sich zu der schnellsten Mannschaftssportart der Welt hingezogen fühlt, der sende einfach eine E-Mail an oliver.fau@eishockey-trier.de.
Da unsere Stadt Trier eine Universitätsstadt mit vielen Studienplätzen an der Universität bzw. an der Fachhochschule ist bietet sich auch die Möglichkeit an in Trier zu studieren und gleichzeitig mit den Iceabgels aufs Eis zu gehen. Wir sind auch gerne bereit euch bei der Suche nach Studienplätzen zu unterstützen. [Oliver Fau]

Iceangels spielen ab der Saison 2008/09 in der Landesliga NRW

Trier, 15. Juni 2008 Die SG Trier/Bitburg spielt ab der Saison 2008/09 in der Landesliga NRW. Da dort keine Spielgemeinschaften zugelassen sind wird unter dem Namen Iceangels Trier, auf Verbandsseite allerdings unter dem Stammvereinsnamen ESC Plätt Devils Trier, gespielt. Da drei Vereine nicht für die 2. Bundesliga Nord gemeldet haben, rücken drei Vereine aus der letztjährigen Verbandsliga NRW nach. Somit gibt es nicht genügend Vereine um eine Verbandsliga NRW und eine Landesliga NRW zu spielen. Alle Vereine unter der 2. Bundesliga Nord spielen deshalb in der Landesliga NRW. Die Iceangels Trier treffen somit auf den DSC Krefeld 1997, die Cologne Brownies 1b, den Königsborner JEC, die DEC Düsseldorfer Devils, den EV Duisburg und auf die Ratinger Ice Aliens 97 1b. Gespielt wird eine Einfachrunde im Zweipunktesystem. Der Meister hat das Recht in die 2. Bundesliga Nord aufzusteigen. [Oliver Fau]

Eishockey Sport Club Trier e.V. 2007-2015